ein Finanzdienstleistungsinstitut gemäß § 1 a Satz 1 KWG (Gesetz über das Kreditwesen).

 

Das Berufsbild eines unabhängigen Vermögensverwalters entwickelt sich seit 1998 in Deutschland als eigenständiger Beruf.

Die Beratung und Verwaltung von Vermögen findet zunehmend außerhalb traditioneller Banken und Versicherungen statt, die meist zu umsatzgetriebenen Vertriebsorganisationen wurden. Wir sehen unser Berufsbild nahe vieler akademisch geprägter und zulassungspflichtiger Berufe, wie Steuerberater oder Anwälte. Als wichtiger Ansprechpartner im Netzwerk der beratenden Berufe treten wir bei der Verwaltung von Vermögen hinzu.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin, und die Deutsche Bundesbank sind für unsere Zulassung und Aufsicht im Rahmen der Gesetze zuständig.

Als unabhängiger Honorar-Vermögensverwalter (Zulassung am 24.11.2010) und Honorar-Anlageberater (Zulassung am 19.08.2014) sind wir ausschließlich für unsere Mandanten tätig (Die Honorar-Anlageberatung wird in München angeboten). Wir werden von Produktanbietern, wie Banken und Versicherungen, nicht bezahlt und arbeiten somit ohne Interessenkonflikte.